Adventskranz

Weihnachtstradition

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt!

In den Meraner Häusern brennt mit jedem Adventssonntag eine Kerze mehr am Adventskranz. Dieser wird häufig selbst gebunden und symbolisiert die Vorfreude auf das bevorstehenden Weihnachtsfest. Bei vielen ist es auch Brauch beim Anzünden der Kerze Weihnachtsgeschichten vorzulesen oder gemeinsam Lieder zu singen.

 

Wir danken der Floralen Werkstatt, den Südtiroler Floristen und Max Egger für das Video.

Bedarfsliste & Werkzeug

  • 1 Strohkranz 25 – 35cm Durchmesser (evtl. auch Polysterol)
  • 1-2 Tannenzweige und weiteres Nadelgrün aus der Natur (auch Steckpalme sieht sehr schön aus)
  • 1 Rolle grüner Basteldraht
  • 8 Stücke Steckdraht (Stärke 16)
  • 4 Stumpen Kerzen 6-8cm Durchmesser, je nach Kranzgröße
  • 4 Kerzenhalter (muss nicht sein)
  • Deko für Kranz (Tannenzapfen, Nüsse, Schleifen, Filzsterne, etc. – je nach Geschmack)
  • 1 Flachzange
  • 1 Rebschere
  • 1 Schere
  • 1 Feuerzeug

Anleitung

1) Den Wickeldraht fest am Strohring anbringen;
2) Vom Tannengrün kleine Zweige abschneiden (10-15cm lang – variiert je nach Größe des Strohringes);
3) Der Kranz wird gegen den Uhrzeigersinn gewunden;
4) Mit den Zweigen werden kleine Büschel gemacht, diese werden am Strohkranz angebracht, mit dem Wickeldraht fest gezogen und weiter mit dem nächsten Büschel schuppenartig angeordnet, bis der Kranz rundum grün ist;

Tipp: beim letzten Büschel das am Strohkranz angebracht wird sollte man die Stiehle in das erste Büschel stecken, um optisch einen einheitlichen Kranz zu erhalten;

Die Kerzen können entweder mit den Kerzenhaltern am Kranz angebracht werden oder mittels Steckdraht direkt in der Kerze. Bei letzterer Variante wird der Steckdraht mit dem Feuerzeug heiß gemacht, um ihn dann leicht ca. 1-2 cm tief in den Kerzenboden zu stecken. Das restliche Stück des Drahtes wird in den Adventskranz gesteckt.

Wichtig:
2 Steckdrähte pro Kerze zur optimalen Befestigung am Kranz; Die Kerzen sollten immer Zimmertemperatur haben und die Einstichstellen sollten nicht all zu nah am Kerzenrand sein, um die Kerze nicht zu beschädigen.

Nachdem der Kranz gewunden ist, die Kerzen angebracht sind, kann der Kranz nach Belieben weiter ausgeschmückt werden, hier ist Ihrer Fantasie keine Grenze gesetzt.

Viel Freude beim Gestalten!