Programm 2018 - 2019

Die Häuschen

Weihnachtsmarkt und mehr

Willkommen in Meran

Meran liegt auf 324 m Meereshöhe inmitten eines Talkessels, in den der Vinschgau, das Etsch- und das Passeiertal einmünden. Im Norden und Osten ist die Stadt von hohen Bergketten geschützt. Diese besondere geographische Lage ist ausschlaggebend für ihr typisch mildes Klima, das eine Vielzahl von mediterranen und subtropischen Pflanzen wachsen lässt. Palmen, Kakteen & Co. stehen dabei im reizvollen Kontrast zur heimischen, alpinen Pflanzenwelt.
Entdecken Sie mehr vom Meraner Winter

Meraner Altstadt

Auf Entdeckungstour in der Altstadt von Meran – das ist ein Spaziergang, der sich lohnt. Haben Sie Lust auf einen kleinen Stadtrundgang? Mittelalterliche Gassen, Stadttore und Stadtmauern, elegante Gebäude im lupenreinen Jugendstil, entstanden in der Zeit des ausgehenden 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts, Kirchen und sakrale Bauten der verschiedensten Konfessionen und Gärten und Parkanlagen in unterschiedlichsten Stilarten: das ist die Altstadt von Meran. Die mittelalterliche Altstadt umfasst die Laubengasse, die den Kornplatz mit dem Pfarrplatz verbindet, das Steinachviertel, die Leonardo-da-Vinci-Straße, den Rennweg und die drei noch erhaltenen Stadttore.
Zum Stadtkern, großteils Fußgängerzone, gehören heute auch die Freiheitsstraße, der Theater- und Sandplatz und die Post- und Theaterbrücke.
Nimm an der Stadtführung bei Laternenschein teil

Kurhaus

Das Kurhaus ist die perfekte Kulisse der Meraner Weihnacht. Es ist das Wahrzeichen Merans als Kurstadt und eines der schönsten seiner Art südlich der Alpen. Seine Säle beherbergen heute verschiedene kulturelle und mondäne Veranstaltungen, Konzerte, Kongresse, Ausstellungen, Begehungen und Galaabende.
Nimm an der Führung durch das Kurhaus teil

Spazierwege

Vom Meraner Stadtzentrum aus erreicht man in Kürze tematische Spazierwege in der Natur in Stadtnähe. Es sind insgesamt 18 km an Spazierwegen, die kinderwagentauglich und zu jeder Jahreszeit begehbar sind. Darunter der im 19. Jh. angelegte botanische Tappeinerweg, der am Sonnenhang des Meraner Küchelberges entlang führt. Gesäumt von Pflanzen aus aller Welt, gewährt der Tappeinerweg ein eindrucksvolles Panorama auf die Dächer der Stadt und die umliegenden Bergketten. Großer Beliebtheit erfreut sich auch der Maiser Waalweg vom Stadtviertel Obermais ins Dorf Saltaus am Eingang ins Passeiertal. Die Spazierwege rund um Meran können auch in Begleitung eines geprüften Natur- und Landschaftsführers erwandert werden.
Nimm an einem geführten Spaziergang in der Meraner Natur teil

Museen und Schlösser

Wahre Schatzruhen voll von Geschichte und Geschichten sind die Meraner Museen und Schlösser. Sie berichten auf beeindruckende oder lehrreiche, auf jeden Fall aber immer unterhaltsame Weise von der großen Vergangenheit und der spannenden Gegenwart der Kurstadt.

Museen und Schlösser, die während der Meraner Weihnacht geöffnet sind:

Teile diese Seite

Für Sie nur das Beste